Wertgeschätzte Traditionen

Im Laufe der Kinderlandjahre haben sich beliebte und wertgeschätzte Traditionen entwickelt, die zu den Höhepunkten eines Kindergartenjahres zählen.

Schlaftag

Einmal im Jahr, meist im Frühjahr, dürfen alle Kinder im Kinderland übernachten. Vollgepackt kommen die Kinder mit ihren Eltern um 18 Uhr ins Kinderland und richten ihre Schlafplätze ein. Traditionell gibt es an diesem Abend ein leckeres Abendessen und eine Nachtwanderung mit Besuch der Eisdiele. Ein kurzer gemeinsamer Film bei dem die mitgebrachten Süßigkeiten genascht werden dürfen rundet den Abend ab, bevor sich alle in ihre Schlafsäcke verkriechen.

Elternverwöhntag

An dieser Stelle wollen wir nicht zu viel verraten. Lasst Euch überraschen!

Freizeit

Bei unseren Vorschulkindern besonders beliebt ist die im Frühjahr stattfindende Freizeit. Ein Teil des Teams begibt sich gemeinsam mit den Kindern auf eine dreitägige Reise (Mittwoch – Freitag) in ein nahegelegenes Selbstversorgerhaus. In diesen drei Tagen  erleben wir mit den Kindern ein intensives Gemeinschaftsgefühl, da es oft die erste längere Zeit ist, die sie ohne ihre Eltern verbringen. Lagerfeuer, Schatzsuche, Nachtwanderung und gemeinsames Kochen sind Höhepunkte, die die Kinder in dieser Zeit erwarten.

Weiterlesen: Wiederkehrende Feste im Jahr